Ölmarkt:  News + Meldungen

Preisbezug des Rohöl-Charts...

Diese Ölpreis-Seite liefert täglich die aktuellen News zum Ölmarkt und zur Preisentwicklung von Rohöl und Gasöl.✅ Rohölpreise sind Börsenpreise und verändern sich im Börsenhandel stündlich!✅ Die Ölnotierungen werden stark durch spekulative Optionskäufe und durch Absicherungsgeschäfte (Hedging mit Future Kontrakten) bestimmt.✅ Außerdem reagieren die Ölpreise äußerst spontan auf weltpolitische und wirtschaftsbezogene Meldungen, insbesondere wenn diese die OPEC-Länder oder die großen Ölverbrauchsländer, wie USA oder China betreffen.✅

Das Preisniveau auf dem Rohölmarkt in Rotterdam bestimmt maßgeblich die Mineralölpreise für Deutschland und Mitteleuropa. Diese Spotmarkt-Preise stehen dabei in Relation zu den Crude Oil Future Notierungen an den Warenterminbörsen, mit den Leitbörsen in SINGAPUR, LONDON und NEW YORK. Der mit Abstand größte und umsatzstärkste Ölmarkt sind die USA. Zudem haben die USA die stärkste Ölindustrie, mit weltweit agierenden Ölfirmen. Die US Lagerzahlen und die dortige Ölmarkt News haben globalen Preiseinfluss.✅

Das Chart zeigt neben dem aktuellen Ölpreis auch die zurückliegende Preisentwicklung auf dem Ölweltmarkt. Die Preiskurven geben den errechneten Mittelpreis für ein Sortenmix von Nordseeöl BRENT, der US Leitsorte WTI und dem Mittelpreis für Rohöl der Golfstaaten wieder.✅
 

Ölpreise: Marktsituation Montag, 9. Dez.

* Opec-Plus Gruppe überraschte doch noch mit stärkeren Drosselungen.
* N
euer Deal schraubt die Kürzungen auf 2,1 Mio. Barrel/T.
* Rohölleitsorten zogen um 1,5% an. Kontrakte auf
10-Wochen-Hoch.

Situation am Ölmarkt, News

Am Freitag haben sich die Opec-Plus Partner, zu denen auch der Ölriese Russland gehört, auf eine Quotenverschärfung von 500.000 Barrel/T verständigt. Damit sollen von diesen Ölexportländern gegenüber dem Referenzzeitpunkt Oktober 2018 etwa 2,1 Mio. Barrel/T weniger gefördert werden. Russland ließ sich offenbar überzeugen, seine Fördermengen mitziehend etwas zu verringern. Auch rechnet man damit, dass die US Schieferölproduktion nicht weiter wächst. Käme alles so, so dürften die Ölpreise mittelfristig zulegen können. Die Future-Kontrakte der Rohöl­leitsorten kletterten zum Wochenende um 1 - 1,5% auf ein 10-Wochen-Hoch und starteten auf diesem Preislevel auch in die neue Woche.

Die Ölpreise am Montagmorgen:
• BRENT Rohöl:   64,2 USD/B  (+0,9)
• WTI Crude Oil:  58,9 USD/B  (+0,5)
• Gasöl (währungsbereinigt): 533 €/t (+8)

Das Thema Handelskrieg wird diese Woche besonders im Blickfeld stehen. Bei dem Streitpunkt der Rücknahme der implementierten Strafzölle kommen sich Peking und Washington offenbar schrittweise näher. Allerdings müsste dieser Tage jetzt der Durchbruch gelingen, sonst würden mit dem 15. Dezember neue Zölle gegen China in Kraft treten. Chinas Exporte sind im November zum vierten Mal in Folge gesunken und lagen rund -1,1% unter Vorjahresniveau, was in einem starken Kontrast mit dem erwarteten Anstieg um +1,0% steht. In Richtung USA sanken die Ausfuhren sogar um -23%.

OPEC-Basketpreis, Gasölpreis, Dollarkurs

• OPEC-Basket: 65,2 USD/Barrel (+0,4)
• Gasöl-Preis:  590 USD/Tonne  (+7)
• Dollar/€uro: 1,106 $/€ (Vortag 1,110) Kurs-Chart

US Ölmarkt

Oil Rig Count:  In den USA hat sich die Anzahl der aktiven Ölbohranlagen in der zurückliegenden Woche um weitere -5 auf noch 663 Oil Rigs verringert. Das sind 214 Ölbohranlagen weniger als vor einem Jahr. Eine Verringerung um 32% der Bohraktivitäten. Bei den Investitionen ist man erheblich vorsichtiger geworden, weil für 2020 kaum bessere Margen erwartet werden. Die Schieferölbranche hat massive und nachhaltige Probleme. Zwar fördert man mit 12,9 Mio. Barrel/Tag auf Rekordniveau, aber der Zuwachs der Fördermengen wird sich deutlich abflachen und im nächsten oder übernächsten Jahr ein Maximum erreichen.

Ölmarkt: Fakten, Analysen, Prognosen

Analyse Ölmarkt, Preisentwicklung, Prognose u. Kommentare

 
Schieferölbranche in Problemen

Wirtschaft und Finanzmärkte

BIP der EU:
· +0,2% Wachstum  (Vorquartal +0,2%)

Handelsbilanz der USA:
· 47,2 Mrd. Dollar Defizit (Okt. 51,1 Mrd.)

Handelsbilanz Deutschlands:
· Importe ±0,0%  (Vormonat +1,3%)
· Exporte +1,2%  (Vormonat +1,5%)
· 20,6 Mrd. EUR Überschuss (Vormonat 19,2 Mrd.)

 

Diese Nachrichtenseite informiert Sie stets aktuell über die jüngsten Preisbewegungen und Preiseinflüsse am Ölmarkt. Hier verpassen Sie keine für die Ölpreise relevanten Fakten oder Geschehnisse.

Gasoelpreise

Gasöl ist ein börsengehandeltes Vorprodukt von Heizöl/Diesel und ist damit in hohem Maße bestimmend für die Preisentwicklung von Heizöl und Diesel. Der aktuelle Gasölpreis bildet die Berechnungsgrundlage für die jeweiligen Tagespreise der Heizölhändler und der Dieselanbieter.
Gasöl ist ein Mitteldestillat im Raffnierieprozess und es wird an den Rohstoffbörsen gehandelt. Die Leitbörsen sind die IPE (London) und die NYMEX (New York). Durch die Verfügbarkeit der stündlichen Gasöl-Notierungen ergibt sich ein wichtiger Preisindikator für die Mineralölbranche.

Gasöl Tagespreis und Preisentwicklung

Das obige Chart stellt den jährlichen Verlauf der Gasölnotierungen dar. An den Ölbörsen werden die Gasoil Future Kontrakte in Dollar notiert. Das Tecson-Chart für Gasöl ist per 'Tab' im Währungsbezug umschaltbar zwischen US-Dollar und €uro und bezieht sich auf den gehandelten Preis für 1 Tonne Gasöl des aktuellen Frontmonats. Der Tab 'Gasöl in EUR' ist die wichtigste preisvorgebende Notierung für die tagesaktuelle Preisentwicklung beim Heizöl in Deutschland bzw. der Eurozone. Die Heizölhändler orientieren sich bei ihrer täglichen Preisfindung stark am morgentlichen Gasölpreis.
 

Bestände immer im Blick / Rechtzeitig bestellen
Der Öltank geht 'online' (TECSON APP)

 

App für den Heizöltank (Ihr Öltank geht online)
Mit der App den Öltank im Blick

 

 
Copyright © 2019  -  TECSON GmbH & Co KG  -  www.tecson.de