Ölmarkt: News + Meldungen

Preisbezug des Rohöl-Charts...

Diese Ölpreis-Seite liefert täglich die aktuellen News zum Ölmarkt und zur Preisentwicklung von Rohöl und Gasöl.✅ Rohölpreise sind Börsenpreise und verändern sich im Börsenhandel stündlich!✅ Die Ölnotierungen werden stark durch spekulative Optionskäufe und durch Absicherungsgeschäfte (Hedging mit Future Kontrakten) bestimmt.✅ Außerdem reagieren die Ölpreise äußerst spontan auf weltpolitische und wirtschaftsbezogene Meldungen, insbesondere wenn diese die OPEC-Länder oder die großen Ölverbrauchsländer, wie USA oder China betreffen.✅

Das Preisniveau auf dem Rohölmarkt in Rotterdam bestimmt maßgeblich die Mineralölpreise für Deutschland und Mitteleuropa. Diese Spotmarkt-Preise stehen dabei in Relation zu den Crude Oil Future Notierungen an den Warenterminbörsen, mit den Leitbörsen in SINGAPUR, LONDON und NEW YORK. Der mit Abstand größte und umsatzstärkste Ölmarkt sind die USA. Zudem haben die USA die stärkste Ölindustrie, mit weltweit agierenden Ölfirmen. Die US Lagerzahlen und die dortige Ölmarkt News haben globalen Preiseinfluss.✅

Das Chart zeigt neben dem aktuellen Ölpreis auch die zurückliegende Preisentwicklung auf dem Ölweltmarkt. Die Preiskurven geben den errechneten Mittelpreis für ein Sortenmix von Nordseeöl BRENT, der US Leitsorte WTI und dem Mittelpreis für Rohöl der Golfstaaten wieder.✅

Rechts im Chart kann eine Mittelpreislinie für einen bestimmten Zeitraum eingeblendet werden. Dabei ist dann der gelbe Bereich oben im Preischart der zur Bezugslinie teurere Preisbereich. Der untere blaue Preisbereich im Chart kennzeichnet ein unterdurchschnittliches Preisniveau.

Ölpreis: Marktbericht für Freitag, 20.Okt.

Ölwerte etwas fester ins Wochenende.
 

Situation am Ölmarkt, News

Die zweite Wochenhälfte war von einer ziemlich ruhigen Nachrichtenlage geprägt. An den Ölbörsen wich die Sorge vor einer tiefgreifend eskalierenden Konfrontation im Nordirak. Daher wurden die entsprechenden Risikoaufschläge zu einem guten Teil wieder ausgepreist. Inzwischen haben die irakischen Truppen die meisten Gebiete ohne große Gegenwehr von den Kurden zurückerobert. So auch die umstrittenen Ölfelder im Großraum von Kirkuk. Zwar wurden die Ölförderanlagen nicht sabotiert oder stärker beschädigt, dennoch kann von dort zunächst kein Rohöl über Pipelines in den Export gehen. Die Rohölfördermenge des Gebietes ist von 600.000 auf aktuell 200.000 B/T zurückgegangen. Wahrscheinlich werden die Ölexporte erst wieder fließen, wenn sich Bagdad und die Kurdenführung über die Aufteilung der Ölverkaufserlöse einigen. Beide Seiten sind darauf angewiesen, sodass eine Lösung denkbar ist.
Um mittelfristig aber von der durch das Kurdengebiet führenden 'Ceyhan Pipeline' unabhängig zu werden, verhandelt Bagdad mit dem russischen Ölkonzern Rosneft. Rosneft könnte 1,8 Mrd. Dollar in die nach Süden laufende beschädigte andere Pipeline investieren. Weitere 0,4 Mrd. Dollar will man in die Erschließung neuer Ölfelder im Irak investieren.

Die Ölnotierungen im Wochenschluss:

BRENT Rohöl:    57,7 USD/B (+0,3)
WTI Crude Oil:   51,8 USD/B (+0,3)
Gasöl (währungsbereinigt): 448 EUR/t (+5)

US-Ölmarkt

In den USA hat sich die Anzahl der aktiven Ölbohranlagen (Oil Rig Count) in der zurückliegenden Woche von 743 auf 736 weiter verringert. Die Chart-Kurve tendiert leicht in die Abwärtsrichtung, da die US Schieferölförderer ihre Ölbohrinvestitionen etwas verringern. Man konzentriert sich bei der Ölförderung auf die Ölquelle mit der höchsten Gewinnerwartung. Damit optimieren die Firmen ihre Gewinne und sichern diese an den Ölbörsen durch 'Hedging' der Future-Kontrakte ab.

OPEC-Basketpreis, Gasölpreis, Dollarkurs

• OPEC-Basket: 55,2 USD/B (Vortag 56,1)

• Gasöl-Preis: 528 USD/Tonne (Vortag 523)

• Dollar/€uro: 1,178 $/€ (Vortag 1,181) Kurs-Chart

Top-Themen am Ölmarkt:

Analyse Ölmarkt, Preisentwicklung, Prognose u. Kommentare

 
Ölmarkt: Angebot u. Nachfrage

Weltwirtschaft u. Finanzmärkte

Die wöchentlichen Zahlen vom US Arbeitsmarkt:
Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe: 222.000 (-22.000).
Folgeanträge auf Arbeitslosenhilfe: 1.888.000 (-16.000).

Die Analysten der 'Bank of America' (BAML) haben ihre Preisprognosen für Rohöl für 2018 nach oben korrigiert. Als Begründung wird genannt, dass sich in den USA und global die Marktbestände bereits deutlich verringert haben und im nächsten Jahr weiter reduzieren werden.

Leistungsbilanz der EU:
Es wurde für September ein Handelsüberschuss von 33,3 Mrd. EUR ermittelt. (Vormonat: 31,5 Mrd.)

Gasoelpreise

Gasöl ist ein börsengehandeltes Vorprodukt von Heizöl/Diesel und ist damit in hohem Maße bestimmend für die Preisentwicklung von Heizöl und Diesel. Der aktuelle Gasölpreis bildet die Berechnungsgrundlage für die jeweiligen Tagespreise der Heizölhändler und der Dieselanbieter.
Gasöl ist ein Mitteldestillat im Raffnierieprozess und es wird an den Rohstoffbörsen gehandelt. Die Leitbörsen sind die IPE (London) und die NYMEX (New York). Durch die Verfügbarkeit der stündlichen Gasöl-Notierungen ergibt sich ein wichtiger Preisindikator für die Mineralölbranche.

Gasöl Tagespreis und Preisentwicklung

Das obige Chart stellt den jährlichen Verlauf der Gasölnotierungen dar. An den Ölbörsen werden die Gasoil Future Kontrakte in Dollar notiert. Das Tecson-Chart für Gasöl ist per 'Tab' im Währungsbezug umschaltbar zwischen US-Dollar und €uro und bezieht sich auf den gehandelten Preis für 1 Tonne Gasöl des aktuellen Frontmonats. Der Tab 'Gasöl in EUR' ist die wichtigste preisvorgebende Notierung für die tagesaktuelle Preisentwicklung beim Heizöl in Deutschland bzw. der Eurozone. Die Heizölhändler orientieren sich bei ihrer täglichen Preisfindung stark am morgentlichen Gasölpreis.
 

 
Copyright © 2017  -  TECSON GmbH & Co KG  -  www.tecson.de