Ölmarkt:  News + Meldungen

Preisbezug des Rohöl-Charts...

Diese Ölpreis-Seite liefert täglich die aktuellen News zum Ölmarkt und zur Preisentwicklung von Rohöl und Gasöl.✅ Rohölpreise sind Börsenpreise und verändern sich im Börsenhandel stündlich!✅ Die Ölnotierungen werden stark durch spekulative Optionskäufe und durch Absicherungsgeschäfte (Hedging mit Future Kontrakten) bestimmt.✅ Außerdem reagieren die Ölpreise äußerst spontan auf weltpolitische und wirtschaftsbezogene Meldungen, insbesondere wenn diese die OPEC-Länder oder die großen Ölverbrauchsländer, wie USA oder China betreffen.✅

Das Preisniveau auf dem Rohölmarkt in Rotterdam bestimmt maßgeblich die Mineralölpreise für Deutschland und Mitteleuropa. Diese Spotmarkt-Preise stehen dabei in Relation zu den Crude Oil Future Notierungen an den Warenterminbörsen, mit den Leitbörsen in SINGAPUR, LONDON und NEW YORK. Der mit Abstand größte und umsatzstärkste Ölmarkt sind die USA. Zudem haben die USA die stärkste Ölindustrie, mit weltweit agierenden Ölfirmen. Die US Lagerzahlen und die dortige Ölmarkt News haben globalen Preiseinfluss.✅

Das Chart zeigt neben dem aktuellen Ölpreis auch die zurückliegende Preisentwicklung auf dem Ölweltmarkt. Die Preiskurven geben den errechneten Mittelpreis für ein Sortenmix von Nordseeöl BRENT, der US Leitsorte WTI und dem Mittelpreis für Rohöl der Golfstaaten wieder.✅
 

Ölpreise: Marktsituation Donnerstag 24. Sep.

* Wenig Marktimpulse. Ölpreise suchen Richtung.
* Libyen kann Ölexporte wieder aufnehmen.
* DOE-Report zeigt erwartete Lagerabbauten.
* Corona-Sorgen halten Ungewissheit hoch.

Situation am Ölmarkt, News

Der wöchentliche DOE-Report für den US-Ölmarkt ist zwar bullisch ausgefallen, fand aber nicht die übliche Beachtung, weil sich das Marktbild durch Hurrikan Sally wohl erheblich verzerrt darstellt. Indes ist das Opec-Mitglied Libyen dabei, seine Ölexporte und seine Ölförderanlagen wieder zu reaktivieren. Darauf haben sich die Bürgerkriegsparteien verständigt. Die Opec-Partner schauen genau hin, wie viel Rohöl jetzt von libyscher Seite zusätzlich auf den Markt kommt.

Die Analysten von Mercuria Energy Group sehen für die Opec-Plus Gruppe mittelfristig nicht die Möglichkeiten die Förderquoten zu lockern und damit die Ölproduktion anzuheben. Eigentlich will man ab Januar die Drosselungen von derzeit 7,7 Mio. B/T auf 5,8 Mio. B/T weiter zurückfahren. Es ist aber sehr fraglich, ob der Ölmarkt das wird absorbieren können, denn die Ölnachfrage ist weiterhin ein Sorgenkind.

Die Ölpreise am Donnerstagmorgen:
• BRENT Rohöl:   41,6 USD/B  (+0,1)
• WTI Crude Oil:  39,7 USD/B  (+0,1)
• Opec-Basketpreis:  41,4 USD/B  (+0,1)
• Gasöl (währungsbereinigt): 277 €/t  (+3)

Die Ölpreise laufen kurz vor Herbstbeginn in der Richtung unstetig. Die unklare weitere Entwicklung der Corona-Pandemie und die Negativauswirkungen auf Wirtschaft und Konjunktur belasten. Erdrückend große Fragezeichen stehen im Raum. Viele Branchen sind gebeutelt und es drohen im Herbst infektiöse Pleitewellen. Auch die Ölbranche ist vielfach betroffen, wenn auch nicht am stärksten.
 

US Ölmarkt

Die wöchentl. US Lagerzahlen (DOE, 23.09.2020):

US-Ölbestände in Mio. Barrel Vergleich 12 Mon. 
. Rohöl: 494,4 (-1,6) 17,8% über Vorjahr
. Heizöl+Diesel: 175,9 (-3,4) 31,6% über Vorjahr
. Benzin: 227,5 (-4,0) 1,2% unter Vorjahr

Der neue DOE-Wochenbericht ist, ähnlich wie die API-Zahlen, recht bullisch ausgefallen.
In Summe:  API -9,1 Mio. Barrel.  DOE -9,0 Mio. B.
Allerdings ist die Bestandsentwicklung durch mehrere Hurrikan­systeme mit Förderausfällen und Raffinerie­abschaltungen verzerrt worden. Der Raffinerie­durchsatz wurde mit lediglich 74,8% der Kapazitäten festgestellt.

Ölmarkt: Fakten, Analysen, Prognosen
Analyse Ölmarkt, Preisentwicklung, Prognose u. Kommentare

 
Marktbalance
und Aussichten

Wirtschaft und Finanzmärkte

Im gestrigen Börsenhandel bewegten sich die Aktienmärkte und die Ölwerte im Plus, aber Gold im Minus.

Dollarkurs: 0,858 EUR/$ bzw. 1,166 USD/€
Der US-Dollar legte weiter zu auf ein 8-Wochen-Hoch.

Einkaufsmanagerindex verarb. Gewerbe:
· DE   56,6 Zähler  (Vormonat  52,2)
· EU   53,7 Zähler  (Vormonat  51,7)
· USA 53,5 Zähler  (Vormonat  53,1)

Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen:
· DE   49,1 Zähler  (Vormonat  52,5)
· EU   47,6 Zähler  (Vormonat  50,5)
· USA 54,6 Zähler  (Vormonat  55,0)
 

Diese Nachrichtenseite informiert Sie stets aktuell über die jüngsten Preisbewegungen und Preiseinflüsse am Ölmarkt. Hier verpassen Sie keine für die Ölpreise relevanten Fakten oder Geschehnisse.

Gasoelpreise

Gasöl ist ein börsengehandeltes Vorprodukt von Heizöl/Diesel und ist damit in hohem Maße bestimmend für die Preisentwicklung von Heizöl und Diesel. Der aktuelle Gasölpreis bildet die Berechnungsgrundlage für die jeweiligen Tagespreise der Heizölhändler und der Dieselanbieter.
Gasöl ist ein Mitteldestillat im Raffnierieprozess und es wird an den Rohstoffbörsen gehandelt. Die Leitbörsen sind die IPE (London) und die NYMEX (New York). Durch die Verfügbarkeit der stündlichen Gasöl-Notierungen ergibt sich ein wichtiger Preisindikator für die Mineralölbranche.

Gasöl Tagespreis und Preisentwicklung

Das obige Chart stellt den jährlichen Verlauf der Gasölnotierungen dar. An den Ölbörsen werden die Gasoil Future Kontrakte in Dollar notiert. Das Tecson-Chart für Gasöl ist per 'Tab' im Währungsbezug umschaltbar zwischen US-Dollar und €uro und bezieht sich auf den gehandelten Preis für 1 Tonne Gasöl des aktuellen Frontmonats. Der Tab 'Gasöl in EUR' ist die wichtigste preisvorgebende Notierung für die tagesaktuelle Preisentwicklung beim Heizöl in Deutschland bzw. der Eurozone. Die Heizölhändler orientieren sich bei ihrer täglichen Preisfindung stark am morgentlichen Gasölpreis.
 

Bestände immer im Blick / Rechtzeitig bestellen
Der Öltank geht 'online' (TECSON APP)

 

App für den Heizöltank (Ihr Öltank geht online)
Mit der App den Öltank im Blick

 

Heizölpreise/Ölmarkt

Heizölpreise

Preisrechner

Ölweltmarkt