Heizöl­preise  heute:  Chart Preisent­wicklung

Heizöl Preisver­gleich und Marktbe­richte

Aktuelle Entwicklung, Trend, Empfehlung, Preisprognose
 

 

Heizölpreise, Preisbezug des Charts...

Heizöl­preise in Deutschland:

Aktuelle Ölpreise

Marktinfos von heute.✅ Aktueller Preistrend und Prognose zur Preis­ent­wicklung.✅
Heizöl­preise sind Tagespreise und ständigen Schwan­kungen unter­worfen. Für den Verbraucher ist der Heizöl Preis­vergleich wichtig.✅ TECSON informiert Sie auf dieser Webseite, wenn sich die Nach­richten­lage am Ölmarkt ändert, bzw. wenn die Ölbörsen anziehen. Bei enger Verfol­gung können Sie dann noch ordern, bevor ein Preis­wieder­anstieg bei den Heizöl­preisen 1-2 Tage später ankommt✅

Bereits innerhalb einer Woche können sich deutliche Preis­verän­derungen ergeben! ✅ Abweichend zu dem im TECSON-Chart errechneten Mittelpreis können die regionalen Heizöl­preise etwas differieren.✅ Unser PREISRECHNER-Tool hilft Ihnen beim günstigen Heizölkauf.✅ Typischer­weise sind die Preise für Heizöl im Süden/Südwesten im Vergleich um einige Cent/l höher als im Norden/Nordosten Deutschlands. Dies ist durch die Transport­strecken von den Ölhäfen zu den Ölraf­finerien bedingt. Auch die km Entfer­nungen des Heizöl­händlers zur Raffinerie oder zu den regionalen Zwischen­lagern spielt je nach Landkreis eine Rolle.

Heizölpreise

Preisver­än­de­rungen am Heizölmarkt vollziehen sich bundesweit zumeist gleich­zeitig und mit gleicher Tendenz. Die Preisbasis ist das Heizöl extra-leicht, schwefelarm, welches die Heizöl­händler ebenfalls in der 'Standard' Qualität oder mit Additiven als 'Premium' Qualität anbieten.✅

Unser Chart 'Heizöl­preise' weist den rechnerisch gemittelten Durchschnittspreis in Deutschland bei der Bestellmenge von 2500L Heizöl (schwefelarm) aus, inkl. MwSt.. Die Aktuali­sierung der Heizöl-Preiskurve und unseres Marktbe­richts erfolgt werktäglich jeden Morgen.✅

TECSON selbst ist kein Heizöl­händler. Daher sind unsere News u. Kommentare zur Heizöl Preisent­wicklung objektiv, weil unabhängig.✅ Wir analysieren werktäglich die Markt­situation, Prognosen und Preistendenz. Abschließend geben wir eine Empfehlung zum Tanken oder zum Abwarten. Die Beob­achtung der Preis­ent­wicklung und das Vergleichen der Heizöl­preise sind der Schlüssel für Ihren günstigen Heizölkauf. Der Kauf­zeitpunkt ist sehr entscheidend!
 

Durchschnittspreis 2500 l Heizöl schwefelarm, inkl. MwSt.

Heizöl­preise:  Ölmarktinfos Freitag 17. Mai

  • Heizölpreise Freitagmorgen: +0,6 ct/l.
  • Positive US-Wirtschaftsdaten treiben Öl-Futures nach oben.
  • Allgemein Lagerabbauten bei global solider Nachfrage.
  • OPEC+ Meeting am 1. Juni könnte spannend werden.

Situation am Ölmarkt, News

Auf heutigen Freitag sind die Ölpreise im frühen asiatischen Handel gestiegen. Brent Rohöl steuert auf seinen ersten wöchent­lichen Anstieg im Mai zu. Parallel testet die US Hauptsorte WTI die Schwellmarke von 80 Dollar je Barrel. Die Stabilität auf dem US Arbeitsmarkt und eine leicht abgeschwächte Inflati­onsrate geben etwas Hoffnung auf eine erste Leitzins­senkung der Fed im Herbst.

Jüngste Daten von Insights Global zeigen, dass in Südost-Asien die Öldestillat-Bestände auf den niedrigsten Stand seit drei Monaten gesunken sind, während die Benzin­vorräte in den ARA-Raum (Amster­dam · Rotter­dam · Ant­wer­pen) um 7,5 % zurück­gingen. Auch auf dem wichtigen US Ölmarkt sind die Rohölbe­stände deutlich zurück­ge­gangen.

Die Ölnotierungen am Freitagmorgen:
•  Brent Rohöl: 83,6 $/bbl  (+0,4)
•  WTI Crude Oil: 79,4 $/bbl  (+0,4)
•  Opec-Basket (Vortag): 83,3 $/bbl  (+0,2)
•  Gasöl (dollar­be­reinigt): 700 €/tonne (+12)

Waldbrände in Kanada:  Aktuell helfen Regenfälle die Brände um Fort McMurray einzudämmen. Diese sollen bis Montag anhalten. Im letzten Jahr hatten Waldbrände zu Ausfällen von 200.000 B/T bei der kanadischen Ölpro­duktion geführt. 2016 waren es sogar 1,2 Mio. B/T gewesen. Aktuell sind keine Ölanlagen betroffen, aber sehr gefährdet.

IEA-Monats­report:  Laut neuer IEA-Prognose wird die globale Ölnachfrage in diesem Jahr um 1,1 Mio. B/T wachsen, Das ist 140.000 B/T weniger als zuvor prognos­tiziert. Als Hauptgrund dafür sieht die IEA eine schwächere Nachfrage seitens der OECD-Länder. Die jüngste Schätz­ung der IEA entfernt sich weiter von der der OPEC.
Für den Ölmarkt bleibt die Förder­politik der OPEC+ das Hauptthema. Die nächste Beschluss­kon­ferenz findet am 1. Juni in Wien statt. Analysten erwarten eine Verlän­gerung der Kürzungen in das dritte Quartal hinein, sind sich aber über die Dauer und den Umfang unsicher.

Preisver­än­derung beim Heizöl

    Referenzpreis aktuell
    -  DE Mittelpreis Heizöl:
heute
Ø 101,0 ct/l
0,6% teurer als gestern mit 100,4 ct/l
1,1% günstiger als vor 1 Woche mit 102,1 ct/l
4,3% günstiger als vor 1 Monat mit 105,5 ct/l
9,2% teurer als vor 1 Jahr mit  92,5 ct/l
4,1% günstiger als Preis-Ø 2023 mit 105,3 ct/l

  * Preisbezug:  Liefermenge 2500 L., inkl. MwSt.

Heizöl­preise, aktuelle Preisent­wicklung: 

Auf Freitag haben die Heizöl­preise in Deutschland wieder etwas angezogen, nachdem es auf Donnerstag gering­fügige Preisab­schläge gegeben hatte. Den heutigen Aufwärts­vorgaben der Ölbörsen folgend positio­nierten die Heizöl­händler ihre Angebote heute Morgen im Bereich von +0,5 bis +0,9 ct/l teurer. Damit ist der überre­gional gemittelte Durch­schnitts­preis mit 101,0 Cent/Liter Heizöl festzu­stellen (DE-Referenz­preis in unabhängiger Tecson-Erhebung, 17. Mai). Leider setzte sich die Abwärts­richtung nicht weiter fort, siehe obige Preiskurve.


Heutiger Marktkom­mentar von Hilal Chaar

Vor dem Hintergrund, dass die Waffen­still­stands­ver­hand­lungen für Gaza gescheitert sind und sich weiteres Unge­mach für die Nahost-Region anbahnt, mögen sich die Ölpreise in der zweiten Maihälfte recht volatil weiter­bewegen. Auf der anderen Seite besteht auf dem Welt­ölmarkt eine komfortable Angebotslage.
 

Heizöl-Preisanfrage

 

 

Ihre Eingabe:

US Ölmarkt, Wirtschaft u. Finanz­märkte

    ⇒ siehe bei 'Ölweltmarkt'

Preisin­teresse und Kaufak­tivität

Mittlere Bestellmenge gestern: 2470 Liter im Ø.

Derzeitiges Verbrau­cher­interesse:
 | stark | erhöht | mittel | gering | niedrig |

Bestel­l­ak­tivität / Anzahl Heizölkäufe:
 | hoch | rege | normal | mäßig | dünn |
 

Heizöl-Durchschnitts­preise

TECSON-Erhebung: 
Durchschnittspreise
Referenzpreis
  pro 100 Liter
 II. Quartal 2024 Ø 104,5 EUR
 I. Quartal 2024 Ø 106,8 EUR
 Jahr 2023 Ø 105,3 EUR
 Jahr 2022 Ø 139,0 EUR
 Jahr 2021 Ø   72,6 EUR

DE-Ø für 2500 l. Regionale Preis­unter­schiede bis zu 4,5 ct/l

Füllstand und Pegel von Wasser und Heizöl messen
Pegelmessung mit Tauchsonden

Wartechancen / Warterisiken

Einschätzung Ölmarkt:
  • Die Risikoprämien Nahost wurden zu Anfang Mai nahezu vollständig ausgepreist. Jüngste Waffenstillstandsverhandlungen sind aber gescheitert.
  • Für die OPEC+ wird allgemein erwartet, dass die begrenzenden Förderquoten in Q.III hinein weitergeführt werden. (Nächste Konferenz am 1. Juni.)
  • Auf dem Ölweltmarkt besteht eine komfortable Angebotslage, mit unterschwelligem Preisdruck.
  • Marktbalance u. Aussichten  Marktbalance u. Aussichten
Warterisiken:
  • Gaza: Kein Waffenstillstands-Deal und kein Geiselaustausch.
    Für Israel droht an der Grenze zum Libanon zudem ein Krieg mit der Hisbollah.
  • In Alberta (Kanada) gefährden Waldbrände einen Teil der Ölförderung.
  • Mehrere Ölraffinerien und Tanklager in Russland sind bzw. waren durch ukrainische Drohnen­angriffe beschädigt und teils ausgefallen.
  • Die Schiffs­fracht­routen im Bereich des Roten Meeres unter­liegen weiterhin hohen Risiken.
Wartechancen:
  • Weiterer Preisrückgang auf dem Ölmarkt ist ein durchaus denkbares Szenario.
  • Bei der Opec-Plus zeigen sich die VAE, der Irak und Kasachstan sehr unzufrieden mit ihren Fördermengen-Quoten.
  • Die OPEC und ihre Plus-Partner verfügen derweil über ungewöhnlich große Reserve­kapa­zitäten für die Ölförderung.
  • In den USA bekommt die Fed die zu hohe Inflation schwer in den Griff, während sich das BIP-Wachstum merklich abschwächt.
  • Die Rohölproduktion in den USA bewegt sich recht konstant auf hohem Mengenlevel.
Welche Heizöl-Ordermenge empfiehlt sich für Sie?
  •   ⇒ Bestell­mengen-Rechner
  • Wenn Sie eine Heizölbevorratung ins Auge fassen, hilft Ihnen dieses Kalkulations­werkzeug, um die für Sie sinnvolle Bestell­menge zu errechnen. Der Rechner berück­sichtigt Ihren momen­tanen Rest­bestand und ihre gewünschte Vorrats­reich­weite.
Verbraucherempfehlung:
  • Das Preisniveau ist nicht uninteressant für eine frühzeitige Heizöl­bevor­ratung im Jahr.
  • Die für 1. Juni anberaumte Opec-Plus Konferenz wird sehr zu beachten sein. Knartsch und Überraschungen sind möglich.

 

Ölltank fernmessen mit dem Tankspion-IoT

HVO-100  -  Der neue Diesel!

HVO-Diesel ist ein innovativer, synthe­tischer und hochreiner Ersatz­kraft­stoff nach EN 15940 für den konven­tio­nellen Diesel. Es wird gewonnen aus hydrierten Restspei­se­fetten und -ölen (UCOME) und verringert den CO2-Ausstoß in erheblichem Maße. Das Produkt glasklar, hochrein und weitest­gehend frei von Aromaten.

Sämtliche Normvorgaben der EN 15940 und der EN 590 für Diesel werden eingehalten. Die Cetan-Zahl liegt bei über 70, was eine sehr hohe Zündfä­higkeit bewirkt. Die Motoren laufen dadurch ruhiger mit erheblich effi­zien­terer Verbrennung. Seine Kältefes­tigkeit reicht bis -32°C hin. HVO hat mit etwa 0,78 kg/l eine geringere Dichte als Diesel.

Der überaus große Vorteil von HVO 100 liegt in der erheblich verbes­serten Treibhausgas-Gesamt­bilanz. Die Schadstoff­ver­rin­gerung kann bis zu 90% betragen! HVO-Diesel reduziert bei modernen Euro 6-Moto­ren den Partikel­ausstoß (PM) und die Stickoxide (NOx) noch mal um rund 25%.

Die Lagertank-Messsysteme von TECSON sind für HVO uneinge­schränkt einsetzbar.

 

Außenmess­stelle / Außentank / u.ä.
fernüber­wachen

Pegel-Fernmessung und Überwachung
Der "Tankspion-IoT PRO"

Wie heizen Sie zukünftig?

  • Heiztechnologie:

Mit der Wärmepum­pen­technik schienen Öl- und sogar Gashei­zungen komplett abgeschrieben. Doch im letzten halben Jahr, in dem viel über das neue Heizungs­gesetz gestritten wurde, wendeten sich viele Hausbe­sitzer wieder verstärkt ihrer bewährten Heiztechnik zu und moderni­sierten vorgreifend.
Auch ist die Kombination des Ölheiz­kessels mit Unterstützung durch Solarthermie oder Photovoltaik, sowie die Isolati­ons­ver­bes­serung des Hauses, eine attraktive weitsichtige Moderni­sierung.
 

Bringen Sie Ihren Heizöltank 'online' !

Den Heizöltank in der App sehen.

klicken für mehr Infos...