Heizöl­preise:  Heizöl Preisent­wicklung u. Tendenz

Heizöl Preisver­gleich:

Infos, Kommentare, aktuelle Entwicklung, Preisprognose

Heizölpreise, Preisbezug des Charts...

Heizöl­preise in Deutschland:

Aktuelle Ölpreise

Marktinfos von heute.✅ Aktueller Preistrend und Prognose zur Preis­ent­wicklung.✅
Heizöl­preise sind Tagespreise und ständigen Schwan­kungen unter­worfen. Für den Verbraucher ist der Heizöl Preis­vergleich wichtig.✅ TECSON informiert Sie auf dieser Webseite, wenn sich die Nach­richten­lage am Ölmarkt ändert, bzw. wenn die Ölbörsen anziehen. Bei enger Verfol­gung können Sie dann noch ordern, bevor ein Preis­wieder­anstieg bei den Heizöl­preisen 1-2 Tage später ankommt✅

Bereits innerhalb einer Woche können sich deutliche Preis­verän­derungen ergeben! ✅ Abweichend zu dem im TECSON-Chart errechneten Mittelpreis können die regionalen Heizöl­preise etwas differieren.✅ Unser PREISRECHNER-Tool hilft Ihnen beim günstigen Heizölkauf.✅ Typischer­weise sind die Preise für Heizöl im Süden/Südwesten im Vergleich um einige Cent/l höher als im Norden/Nordosten Deutschlands. Dies ist durch die Transport­strecken von den Ölhäfen zu den Ölraf­finerien bedingt. Auch die km Entfer­nungen des Heizöl­händlers zur Raffinerie oder zu den regionalen Zwischen­lagern spielt je nach Landkreis eine Rolle.

Heizölpreise

Preisver­än­de­rungen am Heizölmarkt vollziehen sich bundesweit zumeist gleich­zeitig und mit gleicher Tendenz. Die Preisbasis ist das Heizöl extra-leicht, schwefelarm, welches die Heizöl­händler ebenfalls in der 'Standard' Qualität oder mit Additiven als 'Premium' Qualität anbieten.✅

Unser Chart 'Heizöl­preise' weist den rechnerisch gemittelten Durchschnittspreis in Deutschland bei der Bestellmenge von 3000L Heizöl (schwefelarm) aus. Die Aktuali­sierung der Heizöl-Preiskurve und unseres Marktbe­richts erfolgt werktäglich jeden Morgen.✅

TECSON selbst ist kein Heizöl­händler. Daher sind unsere News u. Kommentare zur Heizöl Preisent­wicklung objektiv, weil unabhängig.✅ Wir analysieren werktäglich die Markt­situation, Prognosen und Preistendenz. Abschließend geben wir eine Empfehlung zum Tanken oder zum Abwarten. Die Beob­achtung der Preis­ent­wicklung und das Vergleichen der Heizöl­preise sind der Schlüssel für Ihren günstigen Heizölkauf. Der Kauf­zeitpunkt ist sehr entscheidend!
 

Durchschnittspreis 2500 l Heizöl schwefelarm, inkl. 19% MwSt.
Das typische Süd/Nord-Preisgefälle hat sich wieder etabliert.

Heizöl­preise heute: Ölmarktinfos Mittwoch, 17. August

Situation am Ölmarkt, News

Rohöl auf Mittwoch mit leichten Abschlägen.
Der Abwärts-Trendkanal bei den Rohöl­kontrakten ist chart­technisch weiterhin intakt.
Heizöl verteuerte sich geringfügig.

Die Ölnotie­rungen am Mittwoch­morgen:
• Brent Rohöl:    93,3 USD/bbl  (-0,9)
• WTI Crude Oil:  87,5 USD/bbl  (-1,2)
• Opec-Basket, Vortag: 97,4 USD/bbl (-2,6)
• Gasöl (währungs­be­reinigt): 1018 €/t (+14)

Die Verhand­lungen mit dem Iran über ein Nuklear­abkom­men sind entscheidend vorange­kommen. Ein neuer Vertrag erschneit jetzt möglich. Das würde die Ölsank­tionen weitgehend beenden und gut eine Million Barrel mehr Rohöl auf den Markt bringen (bärisch).

Die API-Zahlen sind 'bullisch' ausgefallen. Die deutlichen Abbauten der Benzin­bestände wirken preis­stützend:
# Rohöl -0,4 Mio. Barrel
# Heizöl/DK -0,8 Mio. Barrel
# Benzin -4,5 Mio. Barrel
 

Veränderung der Heizöl­preise

Referenzpreis DE Ø, heute:
für Liefermenge 2500L, inkl. MwSt.
156,9 Cent/L
0,4% teurer als am Vortag
mit 156,3 ct/l
4,4% teurer als vor 1 Woche mit 150,3 ct/l
3,2% teurer als vor 1 Monat mit 152,1 ct/l
123,2% teurer als vor 1 Jahr mit   70,3 ct/l

Heizöl­preise, aktuelle Preisent­wicklung

Auf Mittwoch sind die Heizöl­preise etwas gestiegen. Die Angebots­preise der Heizöl­händler verän­derten sich im Bereich von -0,1 bis +1,2 ct/l. Den bundes­weit gemit­telten Durch­schnitts­preis konn­ten wir am Mittwoch­morgen bei 156,9 Cent pro Liter Heizöl fest­stellen. Das ist ein Preis­anstieg von 0,6 Cent gegen­über Dienstag.

Die Fracht­schifffahrt auf dem Ober- und Mittel­rhein ist seit Montag weit­gehend einge­stellt. Deren Transport­mengen müssen soweit möglich auf Lkw-Fracht und Züge umverteilt werden. Aus diesen Gründen hat sich ein ausge­prägtes Süd/Nord-Preis­gefälle in Deutsch­land eingestellt, dass wohl noch Monate vorherr­schen wird.
 

Heizöl-Preisanfrage

 

 

Ihre Eingabe:

Wirtschaft u. Finanz­märkte

    ⇒ siehe bei 'Ölweltmarkt'


Akt. Heizöl­nachfrage/Kaufin­teresse

Mittlere Bestellmenge gestern: 2560 Liter im Ø.

Derzeitiges Verbrau­cher­interesse:
  | stark | erhöht | normal | mäßig | wenig |

Bestel­l­ak­tivität / Anzahl Heizölkäufe:
  | stark | erhöht | typisch | abwartend | schwach |
 

Heizöl Durchschnitts­preise

 TECSON-Erhebung: Referenzpreis (DE):
 Ø Monat Aug. '22   152,7 ct/l
 Ø Monat Juli  '22   149,3 ct/l
 Ø II. Quartal 2022   138,8 ct/l
 Ø  I. Quartal 2022   117,1 ct/l
 Ø Vorjahr gesamt    72,4 ct/l

DE-Ø, Bezug 2500 l,  bei größeren regionalen Preisun­ter­schieden von Süd/Nord bis zu 10 Cent/l.

 

Bestands­messung mit Pegelsonden:

Füllstand und Pegel von Wasser und Heizöl messen
Verlässliche Sonden zur Füllstandmessung

Wartechancen / Warterisiken

Einschätzung Ölmarkt:
  • Nachfragesorgen belasten die Rohölpreise.
  • Der Ukraine-Krieg mit der Krise der Rohstoff­märkte, allen voran bei Gas und Öl, hat zu lang­fristigen fatalen Auswir­kungen und Umwäl­zungen geführt.  - politisch wie auch wirt­schaftlich. Der Krieg wird wahr­schein­lich noch lange andauern und die Energie­liefer­ungen sind zum massiven Kriegs­druck­mittel geworden.
  • Der Ölmarkt hängt zwischen Angebots­problemen und Nach­frage­sorgen.
  •   Marktbalance u. Aussichten
Warterisiko:
  • Die OPEC-Führung sieht für die Zukunft einen starken Mangel bei den Investi­tionen in die Erschließung und den Ausbau neuer Ölfelder. Das dürfte die Ölpreise längerfristig tendenziell nach oben treiben.
  • Die Gaspreise könnten im dritten Quartal stark anziehen, abhängig davon, wie viel Erdgas Russland tatsächlich liefert oder nicht liefert. In diesen Zeiten ziehen die Gaspreise die Heizöl­preise tendenziell mit nach oben.
  • China/Taiwan Ausein­ander­setzung: Viele Anzeichen sprechen dafür, dass es letztlich zu einem Krieg kommt. Die Auswir­kungen könnten für den Westen sehr negativ sein, besonders für die Halbleiter­industrie. Vor allem die Verfüg­barkeit von Mikro­pro­zessoren wäre ein Riesenproblem.
Wartechancen:
  • Einigung mit dem Iran über Nuklearbe­grenzung erscheint jetzt möglich.
    Zu erheblich tieferen Ölpreisen dürfte es wohl nur bei Eintreten einer wirklichen Rezession in den westlichen Industrie­ländern kommen.
  • Die Preisdeckelung für Russlands Rohöl kommt wahrscheinlich, aber wohl nicht vor Dezember.
  • Chinas Regierung hält unbeirrt an der Null-Covid Strategie fest und lässt keine Kritik daran zu. Wirtschaft und Welthandel befürchten wiederkehrend strikte Maßnahmen.
Verbraucherempfehlung:
  • Viele Transportflüsse sind nur noch bessere Rinnsale. Die Fracht­binnen­schiff­fahrt kann, wenn überhaupt, nur noch mit geringer Ladung fahren. Zu befürchten ist, dass sich die Situation noch verschlechtert und lange anhält!
  • Wer zurzeit im Süden im Preisver­gleich noch einen halbwegs akzeptablen Heizölpreis ergatten kann, der sollte unverzögert ordern.
    Für den Norden, wo die Preise erheblich besser sind, sehen wir allerdings durchaus Abwärts­möglich­keiten, auf die man spekulieren könnte.

 

 

Ölltank fernmessen mit dem Tankspion-IoT

Wie heizen Sie morgen?

Klimaschutz tanken:

Bei der Einergiewende sind e-Fuels und Green-Fuels die machbare Lösung, denn die e-Mobilität allein ist zu wenig effektiv!

Ölheizung + Klimaschutz  =  Future-Fuels

Heizöl und Kraftstoffe können in Zukunft zu größerem Anteil synthetisch und nahe an 100% klima­neutral hergestellt werden. Dabei kann die gesamte Infra­struktur bestehen bleiben, von der Ölheizung (die mit Green-Fuels arbeitet), über Verbren­nungs­motoren (womit wir dann klimaneutral fahren), bis hin zu den Tank­stellen­netzen. Die Tech­no­logie ist da, aber die Regier­ung(en) sind in der Klima­politik träge und zu schmal­spurig!
Weitere Info zu diesem Thema, der Technologie, der Argumen­tation und der Machbarkeit finden unter:

e-Fules und Power-to-Liquid (PtL)
 

Tankspion-IoT = Tankanzeige per APP

Den Heizöltank auf dem Smartphone sehen

Klicken für mehr Infos...