Heizölpreise - Heizöl Preisentwicklung u. Tendenz

Heizöl Preisvergleich, Infos u. Kommentare, aktuelle Entwicklung u. Prognose:

Heizölpreise, Preisbezug des Charts...

Heizölpreise in Deutschland:

Marktinfos von heute.✅ Aktueller Preistrend und Prognose zur Preisentwicklung.✅
Heizölpreise sind Tagespreise und ständigen Schwankungen unterworfen. Für den Verbraucher ist der Heizöl Preisvergleich wichtig.✅
Bereits innerhalb einer Woche können sich deutliche Preisveränderungen ergeben! Abweichend zu dem im TECSON-Chart errechneten Mittelpreis können die regionalen Heizölpreise etwas differieren. Typischerweise sind die Preise für Heizöl im Süden/Südosten im Vergleich um einige Cent/l höher als im Norden/Nordwesten Deutschlands. Dies ist durch die Transportstrecken von den Ölhäfen zu den Ölraffinerien bedingt, wie auch durch die km Entfernungen des Heizölhändlers zur Raffinerie oder zu den regionalen Zwischenlagern.

Heizölpreise Entwicklung u. Prognose

Preisveränderungen am Heizölmarkt vollziehen sich bundesweit zumeist gleichzeitig und in annähernd gleichem Maße und mit gleicher Tendenz. Die Preisbasis ist das Heizöl extra-leicht, schwefelarm, welches die Heizölhändler ebenfalls in der 'Standard' Qualität oder mit Additiven als 'Premium' Qualität anbieten.✅
Unser Chart 'Heizölpreise' weist den rechnerisch gemittelten Durchschnittspreis in Deutschland bei der Bestellmenge von 3000L Heizöl (schwefelarm) aus. Die Aktualisierung der Heizöl-Preiskurve erfolgt werktäglich am Morgen. Alle 24 h aktualisieren wir den unseren Marktbericht.

Heizölpreise

TECSON selbst ist kein Heizölhändler. Daher sind unsere News u. Kommentare zur Heizöl Preisentwicklung objektiv, weil unabhängig. Wir analysieren werktäglich die Marktsituation und beobachten Preistrend und Preistendenz. Abschließend geben wir eine Empfehlung zum Tanken oder zum Abwarten. Der Preisvergleich beim Heizölkauf ist wichtig. Die Beobachtung des Preisverlaufs über die Monate und das 'Vergleichen der Heizölpreise' sind der Schlüssel für Ihren günstigen Heizölkauf.✅

Rechts im Preis-Chart kann eine Mittelpreislinie für einen bestimmten Zeitraum eingeblendet werden. Dabei ist dann der rote Chart-Bereich hochpreisig (Wartepreise) und grün der Preisbereich für einen günstigen Heizölkauf (Kaufpreise).
 
 

Durchschnittspreis für 3000 Liter Heizöl schwefelarm, inkl. MwSt.
Preisgefälle
: Heizölpreise im Süden bis 2 ct/l höher, im Norden bis 2 ct/l niedriger.

Heizölpreise: Marktbericht zu Mittwochabend

DOE-Zahlen 'bärisch'. Starker Fördermengenzuwachs.
Heizöl: Preisspitze mit 2,5-Jahres-Hoch ausgebildet.

 

Situation am Ölmarkt, News

An den Ölbörsen sind viele Zahlen zu verarbeiten. Die neuen API-Zahlen nennen einen deutlichen Rückgang der US Rohöllager. Die EIA veröffentlichte ihren aktuellen Monatsreport. Darin wurde für 2018 die globale Ölnachfrage nach unten korrigiert und gleichzeitig das Ölangebot etwas nach oben korrigiert. Über das gesamte Jahr 2018 gesehen könnte sich die Ölmarktversorgung als ausgeglichen darstellen, während in 2017 ein massiver Lagerabbau stattgefunden hat. Aus dieser Sicht erscheint auch der vorausgegangene OPEC-Beschluss zur Quotenverlängerung logisch und deckungsgleich.
Für Chinas Ölmarkt wird für 2018 ein weiteres Ansteigen der Ölnachfrage um 350.000 B/T erwartet. Im zu Ende gehenden Jahr war der Öldurst des Wirtschaftsriesen erheblich unterschätzt worden.

Die Ölnotierungen am Mittwochmorgen:
BRENT Rohöl:   63,9 USD/B (-1,5)
WTI Crude Oil:  57,5 USD/B (-0,8)
Gasöl (währungsbereinigt): 486 €/t (-6)
Die DOE-Zahlen brachten zum Abend Preisdruck.

In der Nordsee weist die wichtige 'Forties' Pipeline ein Leck auf. Die Reparatur wird 2 - 3 Wochen dauern. Dieser Pipelinestopp reduziert Großbritanniens Ölproduktion für einige Zeit um bis zu 40%. Mangels Zwischenlagerkapazität werden viele Förderplattformen in der Nordsee ihre Produktion drosseln müssen. Diese Leckage ist eine der größten Fördermengenausfälle in diesem Jahr.

Aktuelle Heizölpreise / Preisprognose

Rücknahme der preislichen Übertreibung:  Die Notierungen für BRENT Rohöl bewegten sich gestern um 1,5 Dollar/B wieder nach unten, nachdem sie am Vortag auf ein Preishoch seit Juni 2015 geklettert waren. Den Vorgaben der Ölbörsen folgend zeigen sich heute Morgen auch die heimischen Heizölpreise leichter. Im Mittel war ein Preisrückgang um 0,5 ct/l zu vermelden. Entsprechend konnten wir den bundesweiten Durchschnittspreis aktuell mit 62,1 Cent/Liter Heizöl errechnen (Referenzpreis Tecson-Erhebung 13.12.17)

Für den Heizölkauf ist der Zeitpunkt nicht gerade günstig. Und bis zum Januar mag sich das Bild kaum mehr entscheidend ändern. Der Verbraucher sollte sich eher auf den Zeitraum ab Februar ausrichten, sofern der Öltank nicht auf Reserve fällt.

US-Ölmarkt

Die wöchentl. US Lagerzahlen lt. DOE, vom 13.12.2017:

US-Ölbestände in Mio. Barrel Vergleich 12 Mon. 
. Rohöl: 443,0 (-5,1)  7,3% unter Vorjahr
. Heizöl+Diesel: 128,1 (-1,4) 17,9% unter Vorjahr
. Benzin: 226,5 (+5,7) 1,5% unter Vorjahr

Die neuen DOE-Zahlen sind interessant. Das API hatte im Vorfeld mit in Summe -3,6 Mio. Barrel deutlichen Lagerrückgang genannt. Die offiziellen DOE-Zahlen weisen mit -0,8 Mio. Barrel aber weniger Lagerabbau aus. Die US Raffinerien produzierten mit einem immer noch hohen Durchsatz von 93,4% der Kapazitäten.
Die wichtigste Zahl ist in dieser Woche aber die Ölförderleistung der USA. Hier ist ein Zuwachs von 73.000 Barrel bei der Tagesförderleistung genannt. Ein beachtliches Wochenplus. Die USA fördern damit derzeit mit 9,78 Mio. Barrel täglich. Dieser Produktionszuwachs macht den Wochenreport zu einem klar 'bärisch' wirkenden Bericht.

Weltwirtschaft u. Finanzmärkte

ZEW Konjunkturerwartung für Dezember:

• ZEW Index für Deutschland:
  +17,4 Punkte, Vormonat 18,7 Punkte.

• ZEW Index für die EU:
  +29,0 Punkte, Vormonat 30,9 Punkte.

Der Monatsbericht der OPEC ist anstehend.

Reichweite Ihres Heizölvorrats:

Reichweitenrechner für Heizöl

Reichweitenrechner

für Ihren Heizölbestand

IWO Kostenvergleich: Heizen + Sparen mit Öl
Kostenvergleich: Mit Ölheizung künftig sparen

 

Heizölrechner:  Heizöl-Lieferpreise anfragen...

Heizölrechner: Ihren Heizölpreis hier anfragen.

  Ein Dienst von www.tanke-günstig.de, nicht von Tecson.
  Rückfragen bitte an: info(at)tanke-guenstig.de

Heizöl: Ø-Preis und Ø-Bestellmenge

 
• Ø-Preis im Dezember:   60,9 ct/l Heizöl *
• Ø-Preis im November:   60,9 ct/l Heizöl *
• Ø-Preis Jan.-Okt. 2017: 56,2 ct/l Heizöl *

* Datenerhebung TECSON.
Akt. Preisgefälle: Süden +2 ; Norden -2,5 ct/l

Durchschnittliche Heizöl-Bestellmengen
(rechnerische Ø-Menge):

• Ø bei Privatverbrauchern/Eigenheim: ~1525l.
• Ø bei größeren Immobilien u. Firmen: ~6050l.

Aktuelle Nachfragesituation:
Heizölnachfrage durch Wintereinbruch jetzt
reger, trotz höherer Preise.

Anzeiger für Batterietanks...
Tankinhalt anzeigen + Befüllung überwachen

 

Diese TECSON-Seiten sind die meistbesuchten Heizölpreise-Seiten im Web.
Aktuellste News und Kommentare zur Ölpreisentwicklung. Chart der Heizölpreise.
Preisvergleich, Preisentwicklung und Preisprognose für Heizöl.
Unabhängige Empfehlungen für den Heizölverbraucher.
 

 
Copyright © 2017  -  TECSON GmbH & Co KG  -  www.tecson.de