Heizölpreise - Heizöl Preisentwicklung u. Tendenz

Heizöl Preisvergleich, Infos u. Kommentare, aktuelle Entwicklung u. Prognose:

Heizölpreise, Preisbezug des Charts...

Heizölpreise in Deutschland:

Aktuelle Ölpreise

Marktinfos von heute.✅ Aktueller Preistrend und Prognose zur Preisentwicklung.✅
Heizölpreise sind Tagespreise und ständigen Schwankungen unterworfen. Für den Verbraucher ist der Heizöl Preisvergleich wichtig.✅ TECSON informiert Sie auf dieser Webseite, wenn sich die Nachrichtenlage am Ölmarkt ändert, bzw. wenn die Ölbörsen anziehen. Bei enger Verfolgung können sie dann noch ordern, bevor ein Preiswiederanstieg bei den Heizölpreisen 1-2 Tage später ankommt✅

Bereits innerhalb einer Woche können sich deutliche Preisveränderungen ergeben! Abweichend zu dem im TECSON-Chart errechneten Mittelpreis können die regionalen Heizölpreise etwas differieren. Typischerweise sind die Preise für Heizöl im Süden/Südwesten im Vergleich um einige Cent/l höher als im Norden/Nordosten Deutschlands. Dies ist durch die Transportstrecken von den Ölhäfen zu den Ölraffinerien bedingt. Auch die km Entfernungen des Heizölhändlers zur Raffinerie oder zu den regionalen Zwischenlagern spielt je nach Landkreis ein Rolle.

Heizölpreise

Preisveränderungen am Heizölmarkt vollziehen sich bundesweit zumeist gleichzeitig und mit gleicher Tendenz. Die Preisbasis ist das Heizöl extra-leicht, schwefelarm, welches die Heizölhändler ebenfalls in der 'Standard' Qualität oder mit Additiven als 'Premium' Qualität anbieten.✅

Unser Chart 'Heizölpreise' weist den rechnerisch gemittelten Durchschnittspreis in Deutschland bei der Bestellmenge von 3000L Heizöl (schwefelarm) aus. Die Aktualisierung der Heizöl-Preiskurve und unseres Marktberichts erfolgt werktäglich jeden Morgen.✅

TECSON selbst ist kein Heizölhändler. Daher sind unsere News u. Kommentare zur Heizöl Preisentwicklung objektiv, weil unabhängig.✅ Wir analysieren werktäglich die Marktsituation, Prognosen und Preistendenz. Abschließend geben wir eine Empfehlung zum Tanken oder zum Abwarten. Die Beobachtung der Preisentwicklung und das Vergleichen der Heizölpreise sind der Schlüssel für Ihren günstigen Heizölkauf. Der Kaufzeitpunkt ist entscheidend. ✅
 

Durchschnittspreis für 3000 Liter Heizöl schwefelarm, inkl. MwSt.
Preisgefälle
: Heizölpreise im Süden/Osten 3 ct/l höher, im Norden/Westen 3 ct/l niedriger.

Heizölpreise: Marktinfos zum Wochenende

* Am Freitag Einbruch an den globalen Börsenplätzen.
* Ölwerte wurden mit abwärts gezogen!

* Heizölpreise im Wochenschluss leichter.
* Für Montag ist mit deutlicherem Preisrückgang zu rechnen!
 

Situation am Ölmarkt, News

Im Wochenverlauf waren die Ölnotierungen selbstbewusst geklettert. Der Freitag strich den Wochengewinn aber wieder zusammen. Weltweit standen die Aktienmärkte und Warenterminbörsen unter Abwärtsdruck, weil sich die Sorgen um die weitere weltwirtschaftliche Entwicklung in den Vordergrund gedrängt hatten. Die Aktienmärkte verloren um 1,5 - 2 % und zogen auch die Ölnotierungen mit nach unten.

Die Ölpreise im Wochenschluss:
• BRENT Rohöl:   67,0 USD/B  (-0,9)
• WTI Crude Oil:  59,0 USD/B  (-0,9)
Gasöl (währungsbereinigt): 528 €/t  (-9)

Zur Wochenmitte hatte der starke US Lagerabbau die Ölpreise gestützt. Den Marktteilnehmern macht aber die mittelfristige Weltölnachfrage Sorgen. Das drückt sich auch im niedriger gemeldeten US Oil Rig Count aus. Die OPEC hält ihre Ölhähne weit zugedreht und verknappt den Ölmarkt. Damit sind andererseits die Reservekapazitäten wieder komfortabel vorhanden. So können die Saudis ihre Ölproduktionsmengen ggf. schnell wieder hochfahren.

Aktuelle Heizölpreise / Preisprognose

Noch zuwarten mit der Heizölbestellung. Im Börsenhandel am Freitag sind die Ölnotierungen zurückgefallen. Dieser Preisrückgang ist bei den Heizöl-Angebotspreisen aber noch nicht angekommen. Das wird erst am Montag der Fall sein. Nach unserer Vorausberechnung könnten die Heizölpreise im Wochenstart um 1 - 1,5 % nachgeben.
Den überregional gemittelten Durchschnittspreis konnten wir aktuell bei 68,3 Cent/Liter Heizöl feststellen (Referenzpreis Tecson-Erhebung 23.03.19).

Generell sollte man sich aber auf eine Verteuerung der Ölpreise einstellen. Für Quartal II und III wird von namhaften Analysten ein Anziehen der Rohölpreise erwartet. Ob die Ölpreise zum Jahresende wieder auf das jetzige Niveau zurücksinken, erscheint uns sehr zweifelhaft.

US-Ölmarkt

Oil Rig Count:  In den USA hat sich die Anzahl der aktiven Ölbohranlagen in der zurückliegenden Woche von 833 auf 824 Oil Rigs deutlich verringert. Nach länger Seitwärtsbewegung zeigt die Kurve jetzt abwärts. Man ist zurückhaltender mit Investitionen in die Fördemengensteigerung. Offenabr gehen die Ölfirmen von mittelfristig schwächeren Ölpreisen aus. Beim nördlichen Nachbarn Kanada ging der 'Oil Rig Count' saisonal bedingt sogar von 98 auf 49 Analgen zurück.


Entwicklung/Veränderung Heizölpreis:
 
Referenzpreis heute: 68,3  ct/l
0,4 % günstiger als am Freitag mit 68,6 ct/l
0,7 % günstiger als vor 1 Woche mit 68,8 ct/l
2,0 % günstiger als vor 1 Monat mit 69,9 ct/l
6,9 % teurer als vor 1 Jahr mit 63,9 ct/l

 

Weltwirtschaft u. Finanzmärkte

Brexit-Chaos: Die EU zeigt sich jetzt offen für eine zeitlich begrenzte Brexit-Verschiebung bis zum 22. Mai. Die Bedingung dafür ist, dass Großbritannien vorher noch den Ausstiegsvertrag im Londoner Unterhaus durchbringt.

Wirtschaftsdaten aus der EU:
• Leistungsbilanz 36,8 Mrd. € Überschuss (Vormonat 16,2)
• Verbrauchervertrauen  -7,2  (Feb. -7,4)

US Arbeitsmarkt:
• Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe:
  221.000  (-9000 zur Vorwoche)
• Folgeanträge auf Arbeitslosenhilfe:
  1.750.000  (-22.000 zur Vorwoche)

Ölheizung: Was ändert sich in 2019...

 

Heizölrechner:  Heizöl-Lieferpreise anfragen

Heizölrechner: Ihren Heizölpreis hier anfragen.

  Ein Dienst von www.tanke-günstig.de, nicht von Tecson.
  Rückfragen bitte an: info(at)tanke-guenstig.de


Heizöl Durchschnittspreise:
 
 * = Referenzpreise* (Erhebung TECSON)  
Gesamtjahr 2018, Mittelpreis: 70,2 ct/l *
Heizölpreis Ø Januar 2019: 67,3 ct/l *
Heizölpreis Ø Februar 2019: 68,6 ct/l *
Heizölpreis Ø März 2019: 69,0 ct/l *

Den Preisabstand beim Heizöl zwischen Norden/Westen und Süden/Osten beachten.
 

Heizölnachfrage / Preiseinschätzung / Ausblick:

Aktuelles Verbraucherinteresse:

• sehr stark • hoch • mittel • geringer • schwach •

Bestellneigung/Kaufneigung aktuell:

• sehr hoch • erhöht • typisch • eher gering • niedrig •

 
Chancen/Risiken bzgl. Heizölkaufzeitpunkt:
 
Einschätzung: Der Ölweltweltmarkt wurde von der Opec recht gut wieder in eine Balance gebracht. Physisch besteht sogar ein Defizit. Und das wird sich in Q.II sicherlich noch vergrößern.
 
Warterisiko: Erhöht. Von der US Schieferölförderung werden hohe Mengensteigerungen erwartet.
Entgegen der Erwartung erfolgte Mitte März ein starker Bestandsabbau bei den US-Öllagern. Im Frühjahr und Sommer werden höhere Ölpreise gesehen.
 
Wartechance: Eher gering, trotz vermehrt schwächere Konjunkturprognosen. Die Eintrübung der Weltwirtschaft dämpft die Ölnachfrage. Noch ist der Handelskrieg USA/China nicht gelöst.
Erste Uneinigkeiten zwischen Saudi-Arabien und Russland in der Quotenstrategie. Russland ist kein einfacher Partner.
 
Empfehlung: Jetzt bestellen. Ein absichernder Kauf.
Und man sollte mindestens eine solche Menge ordern, dass es bis Jahresbeginn 2020 gut hinreicht, besser noch bis über Mai 2020 hinreichend. (Nutzen Sie unseren Bestellmengenrechner)

 

Sie haben Batterietanks?!
Ältere Batterietanks messen und anzeigen
Batterietankanzeiger gemäß TRwS-791-2 u. AwSV

 

Diese TECSON-Seiten sind die täglich meistbesuchten Heizölpreise-Seiten im Web.
Aktuellste News und Kommentare zur Ölpreisentwicklung. Chart der Heizölpreise.
Preisvergleich, Preisentwicklung und Preisprognose für Heizöl.
Unabhängige Empfehlungen für den Heizölverbraucher.

 
Copyright © 2019  -  TECSON GmbH & Co KG  -  www.tecson.de