Heizölpreise - Heizöl Preisentwicklung u. Tendenz

Heizöl Preisvergleich, Infos u. Kommentare, aktuelle Entwicklung u. Prognose:

Heizölpreise, Preisbezug des Charts...

Heizölpreise in Deutschland:

Aktuelle Ölpreise

Marktinfos von heute.✅ Aktueller Preistrend und Prognose zur Preisentwicklung.✅
Heizölpreise sind Tagespreise und ständigen Schwankungen unterworfen. Für den Verbraucher ist der Heizöl Preisvergleich wichtig.✅ TECSON informiert Sie auf dieser Webseite, wenn sich die Nachrichtenlage am Ölmarkt ändert, bzw. wenn die Ölbörsen anziehen. Bei enger Verfolgung können sie dann noch ordern, bevor ein Preiswiederanstieg bei den Heizölpreisen 1-2 Tage später ankommt✅

Bereits innerhalb einer Woche können sich deutliche Preisveränderungen ergeben! Abweichend zu dem im TECSON-Chart errechneten Mittelpreis können die regionalen Heizölpreise etwas differieren. Typischerweise sind die Preise für Heizöl im Süden/Südwesten im Vergleich um einige Cent/l höher als im Norden/Nordosten Deutschlands. Dies ist durch die Transportstrecken von den Ölhäfen zu den Ölraffinerien bedingt. Auch die km Entfernungen des Heizölhändlers zur Raffinerie oder zu den regionalen Zwischenlagern spielt je nach Landkreis ein Rolle.

Heizölpreise

Preisveränderungen am Heizölmarkt vollziehen sich bundesweit zumeist gleichzeitig und mit gleicher Tendenz. Die Preisbasis ist das Heizöl extra-leicht, schwefelarm, welches die Heizölhändler ebenfalls in der 'Standard' Qualität oder mit Additiven als 'Premium' Qualität anbieten.✅

Unser Chart 'Heizölpreise' weist den rechnerisch gemittelten Durchschnittspreis in Deutschland bei der Bestellmenge von 3000L Heizöl (schwefelarm) aus. Die Aktualisierung der Heizöl-Preiskurve und unseres Marktberichts erfolgt werktäglich jeden Morgen.✅

TECSON selbst ist kein Heizölhändler. Daher sind unsere News u. Kommentare zur Heizöl Preisentwicklung objektiv, weil unabhängig.✅ Wir analysieren werktäglich die Marktsituation, Prognosen und Preistendenz. Abschließend geben wir eine Empfehlung zum Tanken oder zum Abwarten. Die Beobachtung der Preisentwicklung und das Vergleichen der Heizölpreise sind der Schlüssel für Ihren günstigen Heizölkauf. Der Kaufzeitpunkt ist entscheidend. ✅
 

Durchschnittspreis für 3000 Liter Heizöl schwefelarm, inkl. MwSt.
Preisgefälle
: Heizölpreise im Süden 2,5 ct/l höher, im Norden 2,5 ct/l niedriger.

Heizölpreise: Ölmarktinfos zum Wochenende

* Wirtschaftsängste dominieren das Börsengeschehen.
* Notierungen fielen auf breiter Front abwärts. Konsolidierung im Wochenschluss.

* Heizöl um 2% günstiger als am Donnerstag und 4,5% billiger als vor einer Woche.
 

Situation am Ölmarkt, News

In der zurückliegenden Woche sind die Rohölpreise regelrecht eingebrochen. Mit Verlusten von 4 Dollar/Barrel war das der stärkste Preisrückgang in diesem Jahr. Der Hauptgrund dafür sind die zunehmenden Sorgen, dass ein Handelsdeal zwischen den USA und China immer unwahrscheinlicher wird. Die Köcher mit den Giftpfeilen beider Seiten sind weitestgehend leer geschossen. Zurzeit wird nicht weiter verhandelt. Die Konjunktur leidet. Auch zeigt sich die Ölnachfrage unerwartet schwach, vor allem in den USA und China, denn bei den beiden größten Ölverbrauchsländern der Welt steigen die Lagerbestände.

Die Ölpreise im Wochenschluss:
• BRENT Rohöl:   68,7 USD/B  (+0,1, Vortag -1,7)
• WTI Crude Oil:  58,6 USD/B  (+0,0, Vortag -2,3)
Gasöl (währungsbereinigt): 540 €/t  (-8, -Vortag -17)

Damit ist BRENT klar unter die 70-Dollar-Marke und WTI ebenso klar unter die 60-Dollar-Marke abgerutscht. Nach dem gravierenden Preisrutsch von Donnerstag auf Freitag pendelte sich dieses niedrigere Preisniveau im Freitagshandel ein (Konsolidierung). Die OPEC wird das Preisgeschehen mit Sorge verfolgen!

Das Ölexportland Kasachstan ist dabei, die Ölförderung seines Kashagan Ölfelds wieder hochzufahren. Monatelange technische Probleme waren vorausgegangen. Auch das Opec-Mitglied Irak erhöht seine Ölproduktion. Der Irak hat ambitionierte Fördermengenziele für die Zukunft und erhöht die Förderleistung seines West Qurna Ölfeldes. Die Ölproduktion Norwegens ist im April auf ein Drei-Monats-Tief von 1,48 Mio. B/T gesunken.

Aktuelle Heizölpreise / Preisprognose

Verbilligung beim Heizöl: Die Ölbörsen sind am Donnerstag steil abwärtsgerutscht. So konnte der heimische Heizölhandel deutliche Preisabschläge an die Verbraucher weitergeben. Die Angebotspreise gaben dabei im Bereich von -1,0 bis -2,0 ct/l nach. Der von uns überregional gemittelte Durchschnittspreis war am Freitagmorgen um 1,5 Cent auf 70,3 Cent/Liter Heizöl gesunken und gab im Wochenschluss auf aktuell 70,2 ct/l nach.
Die Heizölpreise folgten dabei den Vorgaben der Warenterminbörsen. Besonders deutlich zeigt sich der Preiseinbruch im Chart der Gasöl-Kontrakte. Dort erfolgte ein Rückfall auf ein 7-Wochen-Tief!

Jüngste Meldungen vom US Ölmarkt:

      siehe Seite 'Ölweltmarkt'


Entwicklung/Veränderung Heizölpreis:
 
Referenzpreis heute: 70,2 ct/l
0,1 % günstiger als Freitagmorgen mit 70,3 ct/l
4,6 % günstiger als vor 1 Woche mit 73,6 ct/l
1,7 % günstiger als vor 1 Monat mit 71,4 ct/l
0,4 % teurer als vor 1 Jahr mit 69,9 ct/l

 

Weltwirtschaft u. Finanzmärkte

Chinesische Präsident Xi Jingping hat in dieser Woche eine Reise zu einem Seltene Erden-Werk in China unternommen. China hat bei diesen wichtigen Rohstoffen 71% Weltförderanteil. Die Reise könnte heißen, dass Peking erwägt, den Export von Seltenen Erden als Waffe im Handelskrieg mit Washington einzusetzen. Die USA sind in diesem Bereich zu 80% ihrer Importe auf China angewiesen. Jede Kürzung wäre jedoch auch für China schädlich.

ifo Geschäftsklimaindex Deutschland:
• 97,9 Punkte  (Vormonat 99,2)

BIP Deutschland (Jahresbezug):
• I.Quartal +0,6% (Vorquartal +0,9%)

Die Aktienmärkte hatten einen schwarzen Donnerstag. Global rutschten die Werte an den Leitbörsen massiv abwärts. Der Dow Jones ist unter die Durchschnittslinie der vergangenen 200 Handelstage abgerutscht - und damit unter einen wichtigen Indikator für den längerfristigen Trend. Wir bewegen uns immer weiter weg von einem Handelsabkommen der USA mit China, kommentierte Goldman Sachs. Der Handelskrieg USA/China belastet immer stärker und die Entwicklung eskaliert mehr und mehr.

Neuer Anzeiger für Batterietanks:
Tankinhalt anzeigen + Befüllung überwachen
(per Klick zu Infos und Preis)

 

Heizölrechner:  Heizöl-Lieferpreise anfragen

Heizölrechner: Ihren Heizölpreis hier anfragen.

  Ein Dienst von www.tanke-günstig.de, nicht von Tecson.
  Rückfragen bitte an: info(at)tanke-guenstig.de


Heizöl Durchschnittspreise:
 
 * = Referenzpreise* (Erhebung TECSON)  
Gesamtjahr 2018, Mittelpreis: 70,2 ct/l *
Heizölpreis Ø Jan.-Mrz. 2019: 68,2 ct/l *
Heizölpreis Ø April 2019: 70,2 ct/l *
Heizölpreis Ø Mai 2019: 71,4 ct/l *

Den Preisabstand beim Heizöl zwischen Süden und Norden bitte beachten.
 

Heizölnachfrage / Kaufinteresse:

Aktuelles Verbraucherinteresse:

• sehr stark • hoch • mittel • geringer • schwach •

Bestellneigung/Kaufneigung aktuell:

• sehr hoch • erhöht • typisch • gering • niedrig •

Ölheizung: Besser flüssig bleiben!

 

 
Chancen/Risiken bzgl. Heizöl-Kaufzeitpunkt:
 

 

Einschätzung: Hinsichtlich der Ölpreise zum Herbst, also zum Beginn der nächsten Heizölperiode, wird vieles von der Opec-Beschlusskonferenz Ende Juni abhängen und davon, ob der Handelskrieg beigelegt werden kann.
Sofern es aber zum Militäreinsatz der USA gegen den Iran kommt, so wird das zu krassen Preisspitzen an den Ölbörsen führen, mit hoher Volatilität.
 
Warterisiko: Die Kriegsgefahr im Nahen Osten hat sich stark erhöht. Die globale Ölnachfrage soll in den nächsten Monaten deutlich zulegen, was sich aber noch nicht zeigt!  Bekanntlich bestehen Produktions- und Exportunsicherheiten beim Iran, Venezuela und Libyen.
 
Wartechance: Keine Annäherugen im Handelskrieg zwischen Washington und Peking. Im Gegenteil! Es werden erhebliche konjunkturelle Gefahren gesehen, was die Ölpreise belastet. Möglicherweise wird die Opec-Plus Gruppe die Quoten (Förderbegrenzungen) für das zweite Halbjahr zumindest etwas lockern.
 
Empfehlung: Die weiteren Preisaussichten am Ölmarkt sind sehr ungewiss.
Nach unserer Einschätzung ist folgender Aspekt wichtig: Wenn die Ölpreise nach dem Preisrückfall von dieser Woche noch weiter abwärts tendieren, dann wird es für die Opec-Konferenz Ende Juni umso weniger wahrscheinlich, dass eine Produktionserhöhung beschlossen werden kann. Als Heizölverbraucher sollte man hinsichtlich der nächsten Vorratsbestellung die Ölmarktmeldungen zeitnah verfolgen. Interessante Wochen liegen vor uns.

 

Für Ihren Öltank:
Tankinhalt messen. Füllstand erfassen und melden.

 

Richtige Heizöl-Bestellmenge in Ihrer Situation

Bestellmengen-Rechner für Heizöl

Bestellmengen-

Empfehlungsrechner

Diese TECSON-Seiten sind die täglich meistbesuchten Heizölpreise-Seiten im Web.
Aktuellste News und Kommentare zur Ölpreisentwicklung. Chart der Heizölpreise.
Preisvergleich, Preisentwicklung und Preisprognose für Heizöl.
Unabhängige Empfehlungen für den Heizölverbraucher.

 
Copyright © 2019  -  TECSON GmbH & Co KG  -  www.tecson.de