Heizölpreise - Heizöl Preisentwicklung u. Tendenz

Heizöl Preisvergleich, Infos u. Kommentare, aktuelle Entwicklung u. Prognose:

Heizölpreise, Preisbezug des Charts...

Heizölpreise in Deutschland:

Marktinfos von heute.✅ Aktueller Preistrend und Prognose zur Preisentwicklung.✅
Heizölpreise sind Tagespreise und ständigen Schwankungen unterworfen. Für den Verbraucher ist der Heizöl Preisvergleich wichtig.✅
Bereits innerhalb einer Woche können sich deutliche Preisveränderungen ergeben! Abweichend zu dem im TECSON-Chart errechneten Mittelpreis können die regionalen Heizölpreise etwas differieren. Typischerweise sind die Preise für Heizöl im Süden/Südosten im Vergleich um einige Cent/l höher als im Norden/Nordwesten Deutschlands. Dies ist durch die Transportstrecken von den Ölhäfen zu den Ölraffinerien bedingt, wie auch durch die km Entfernungen des Heizölhändlers zur Raffinerie oder zu den regionalen Zwischenlagern.

Heizölpreise Entwicklung u. Prognose

Preisveränderungen am Heizölmarkt vollziehen sich bundesweit zumeist gleichzeitig und in annähernd gleichem Maße und mit gleicher Tendenz. Die Preisbasis ist das Heizöl extra-leicht, schwefelarm, welches die Heizölhändler ebenfalls in der 'Standard' Qualität oder mit Additiven als 'Premium' Qualität anbieten.✅
Unser Chart 'Heizölpreise' weist den rechnerisch gemittelten Durchschnittspreis in Deutschland bei der Bestellmenge von 3000L Heizöl (schwefelarm) aus. Die Aktualisierung der Heizöl-Preiskurve erfolgt werktäglich am Morgen. Alle 24 h aktualisieren wir den unseren Marktbericht.

Heizölpreise

TECSON selbst ist kein Heizölhändler. Daher sind unsere News u. Kommentare zur Heizöl Preisentwicklung objektiv, weil unabhängig. Wir analysieren werktäglich die Marktsituation und beobachten Preistrend und Preistendenz. Abschließend geben wir eine Empfehlung zum Tanken oder zum Abwarten. Der Preisvergleich beim Heizölkauf ist wichtig. Die Beobachtung des Preisverlaufs über die Monate und das 'Vergleichen der Heizölpreise' sind der Schlüssel für Ihren günstigen Heizölkauf.✅

Rechts im Preis-Chart kann eine Mittelpreislinie für einen bestimmten Zeitraum eingeblendet werden. Dabei ist dann der rote Chart-Bereich hochpreisig (Wartepreise) und grün der Preisbereich für einen günstigen Heizölkauf (Kaufpreise).
 
 

Durchschnittspreis für 3000 Liter Heizöl schwefelarm, inkl. MwSt.
Preisgefälle
: Heizölpreise im Süden bis 2 ct/l höher, im Norden bis 2 ct/l niedriger.

Heizölpreise: Marktinfos zum Wochenende

Preistendenz seitwärts ohne Vorzugsrichtung.
Dollar wieder teurer. Ölpreise im Wochenschluss etwas fester.

Situation am Ölmarkt, News

In der zurückliegenden Wochen standen stark 'bullische' und 'bärische' Ölmarkt-News konträr gegeneinander. Die US Schieferölbranche boomt (preisdrückend), während die Opec-Führung an der Verknappungspolitik selbstbewusst festhält (presistützend). Die mittel- bis längerfristige Preisentwicklung ist daher absolut unklar. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Tempo des Ausbaus der US Schieferförderleistung. Sofern im Mittel jede Woche 20.000 B/T an Förderleisrtung dazukommen, werden die USA zum Jahresende die Marke von 11 Mio. B/T erreichen. Geichzeitig sticht China heraus, mit weiter anwachsenden Rohölimporten.

Der saudische Ölminister, Khalid al-Falih, sieht derzeit überhaupt keine Notwendigkeit die Quotenstrategie zu diskutieren. Man werde am Quoten-Deal bis Ende 2018 festhalten und sich erst später im Jahr über das Ende der Kürzungen unterhalten. Auch wenn das gesteckte Ziel, die OECD Bestände auf das Durchschnittsniveau zu drücken, frühzeitig erreicht wird.

Die Ölnotierungen im Wochenschluss:
• BRENT Rohöl:   64,8 USD/B (+0,2)
• WTI Crude Oil:  61,7 USD/B (+0,2)
• Gasöl (währungsbereinigt): 459 €/t (+9)

Aktuelle Heizölpreise / Preisprognose

Auf Freitag und im Freitagverlauf bewegten sich die Ölpreise mit Richtungswechseln seitwärts. Letztlich konnten die Ölnotierungen im Wochenschluss etwas zulegen. Zudem verbuchte der Dollarkurs kräftigen Zugewinn, nachdem er am Donnerstag auf seinen schwächsten Wechselkurs seit November 2014 zurückgefallen war!
Mit dem erholten Dollarkurs und gekletterten Gasölnotierungen (Heizölvorprodukt) stehen die Vorzeichen für die Heizölpreise für Montagmorgen nach oben gerichtet. Nach unserer Vorausberechnung mögen die Heizölpreise am Montagmorgen um rund 0,5 ct/l anziehen. Im Wochenschluss konnten wir den aktuellen Durchschnittspreise bei 58,6 Cent/Liter Heizöl feststellen (Referenzpreis TECSON-Erhebung 17.Februar).

Die zurückliegenden 10 Tage wurden von vielen Verbrauchern zum Heizölkauf genutzt. Viele hatte ihren Heizöltank bis zur Reserve leergefahren, in der berechtigten Hoffnung auf bessere Preise im Februar/März.  -  Zum Glück lagen wir mit unseren Warte-Empfehlungen in den Vormonaten diesmal richtig.

US-Ölmarkt

In den USA hat die Anzahl der aktiven Ölbohranlagen (Oil Rig Count) in der sieben Woche von 791 um +7 auf 798 Bohranlagen weiter angewachsen. "Der zweite Schieferöl-Boom läuft." Die US Schieferölbranche baut ihre Ölförderkapazitäten in hohem Tempo aus.
Der südliche Nachbar Mexiko forciert die Tiefenbohrungen zu großen Ölfeldern im Golf für künftige Fördermengensteigerungen des Ölexportlandes. In Kanada ging die Anzahl der aktiven Ölbohranlagen um 3 zurück auf 218 Oil Rigs.

Top-Themen am Ölmarkt:

Analyse Ölmarkt, Preisentwicklung, Prognose u. Kommentare

 
OPEC vs Zweiter Schieferöl-Boom

Weltwirtschaft u. Finanzmärkte

Mehrere wichtige Opec-Länder bauen derzeit ihre Ölförderkapazität aus. Mit Auslaufen der Quotenregelung will man dann die eigenen Rohölexporte schnell hochfahren können, um die Marktanteile zu halten und mehr Einnahmen zu generieren. Besonders bauen Nigeria, Angola, Iran und Irak ihre Kapazitäten aus.

Die wöchentlichen Zahlen vom US Arbeitsmarkt:
• Erstanträge Arbeitslosenhilfe:
  230.000  (+7.000 zur Vorwoche).
• Folgeanträge auf Arbeitslosenhilfe:
  1.942.000  (+15.000 zur Vorwoche).

US Konjunkturerwartungsindex Februar:
99,9 Punkte, plus 2,2 Punkte zum Januar.

IWO-Information: Vorschriften bei Ölheizung
Ölheizung u. Öltanks: Geänderte Vorschriften 2018

 

Heizölrechner:  Heizöl-Lieferpreise anfragen

Heizölrechner: Ihren Heizölpreis hier anfragen.

  Ein Dienst von www.tanke-günstig.de, nicht von Tecson.
  Rückfragen bitte an: info(at)tanke-guenstig.de

Heizöl: Ø-Preis und Ø-Bestellmenge

• Jahres-Ø-Preis 2017:    57,1 ct/l Heizöl *
• Ø-Preis im Januar '18:  63,3 ct/l Heizöl *
• Ø-Preis im Februar'18:  60,0 ct/l Heizöl *

* Datenerhebung TECSON.
Preisgefälle Süd/Nord: +2/-2,5 Cent/Liter

Durchschnittliche Heizöl-Bestellmengen
(rechnerische Ø-Menge):

• Ø bei Privatverbrauchern/Eigenheim:  ~1700l.
• Ø bei größeren Immobilien u. Firmen: ~6400l.

Aktuelle Nachfragesituation u. Preisaussicht:

• Die Heizölnachfrage ist rege und die Auftragsbücher der Heizölhändler sind inzwischen gut gefüllt. Lieferzeit zumeist 2 - 3 Wochen.
• Die Ölpreise haben sich auf dem aktuellen Preisniveau inzwischen ziemlich eingependelt. Der Februar und wahrscheinlich auch der März mögen sich für die Heizölbevorratung anbieten.

Optimale Heizöl-Bestellmenge berechnen:

Bestellmengen-Rechner für Heizöl

 
Bestellmengen-

Empfehlungsrechner

 
Diese TECSON-Seiten sind die meistbesuchten Heizölpreise-Seiten im Web.
Aktuellste News und Kommentare zur Ölpreisentwicklung. Chart der Heizölpreise.
Preisvergleich, Preisentwicklung und Preisprognose für Heizöl.
Unabhängige Empfehlungen für den Heizölverbraucher.
 

 
Copyright © 2018  -  TECSON GmbH & Co KG  -  www.tecson.de