Infos Heizölpreise


 

Preisbezug des TECSON Heizöl-Charts...

Heizölpreise sind Tagespreise und ständigen Schwankungen unterworfen. Für den Verbraucher ist der Preisvergleich wichtig. Bereits innerhalb einer Woche können sich deutliche Preisänderungen ergeben! Abweichend zu dem im TECSON-Chart für das Bundesgebiet errechneten Mittelpreis können die regionalen Heizölpreise etwas differieren. Typischerweise sind die Preise für Heizöl im Süden/Südosten im Vergleich um einige Cent/l höher als im Norden/Nordwesten Deutschlands. Dies ist durch die Transportstrecken bedingt.

Preisveränderungen vollziehen sich bundesweit zumeist gleichzeitig und in annähernd gleichem Maße. Als Preisbasis ist das bisherige Heizöl extra-leicht  (HEL) abgelöst durch das neue Heizöl schwefelarm, welches die Heizölhändler ebenfalls in der Standard- und der additivierten Premiumqualität anbieten.
Unser Preis-Chart weist den rechnerisch gemittelten Durchschnittspreis in Deutschland aus. Die Aktualisierungen erfolgen werktäglich. TECSON ist kein Heizölhändler und kommentiert die Marktsituation daher objektiv und unabhängig.

Rechts im Chart kann eine Mittelpreislinie für einen bestimmten Zeitraum eingeblendet werden. Dabei ist dann der rote Chart-Bereich hochpreisig (Wartepreise) und Grün der Preisbereich für einen günstigen Heizölkauf (Kaufpreise).

Schwefelarmes Heizöl,  inkl. MwSt., bezogen auf 3000 l, inkl. Anlieferung im Nahbereich.

Samstag, 20. Dezember

Attraktiver Kaufzeitpunkt für Heizöl.
Rohölnotierungen im Preis-Zick-Zack geschüttelt.
BRENT im Wochenschluss um +3,6 % kräftig rauf.

Situation am Ölmarkt

Starke Preisschwinger an den Ölbörsen. Die Notierungen der Rohöl-Future-Kontrakte zackten dieser Tage mit kräftigen Preisausschlägen. Der Ölmarktteilnehmer scheinen verunsichert, ob die preisliche Talsohle nun aktuell erreicht ist oder doch nicht. Nach der kräftigen Up-Reaktion auf Donnerstag fielen die Rohölwerte auf Freitag zunächst wieder zurück, um dann aber zum Wochenschluss erneut nach oben zu schnellen. Mit einem kräftigen Preissprung von zweieinhalb Dollar/Barrel, meldete sich die Leitsorte BRENT zurück auf 61,4 Dollar/b. Die amerikanische Hauptsorte WTI kletterte sogar um plus fünf Prozent und schloss bei 57,1 Dollar/b. Aktuell sehen wir eine sehr spannende Phase am Ölmarkt.

Heizöl aktuell / Heizöl-Preisprognose

Die Preisstimmung am aktuell sehr volatilen Rohölmarkt drehte nach der kräftigen Up-Reaktion von Donnerstag dann auf Freitag zunächst wieder unten. Die Heizölpreise folgten. Aber auch diese Preisrichtung wurde zum Wochenende wieder über den Haufen geworfen, denn BENT-Rohöl schnellte zu Freitagabend in einer Preisrallye zurück auf die 62 Dollar-Marke. Die Ölnotierungen suchen Ihre Bodenlinie und testen inzwischen wieder die Up-Möglichkeiten. Und die hiesigen Heizölpreise ziehen etwas zeitverzögert und gedämpft mit.
Gemäß den Rohöl-Vorgaben zum Wochenende dürften die Heizölpreise auf Montag einen spürbaren Sprung nach oben machen. Allerdings, der Tecson-Tipp, kann man über Online-Preisrechner am Samstag und Sonntag noch zu den Freitagspreisen ordern!
Bitte testen Sie rechts den Preisrechner unseres Link-Partners, der mit ausschließlich RAL-zertifizierten Heizöl-Partnerhändlern beste Lieferqualität sicherstellt.
Durch den aktuellen Bestell-Boom weisen die Heizölspediteure allerdings darauf hin, dass die Auftragsbücher bis in den Januar hinein schon voll sind.

Kalkulation von Heizölmenge + Heizölreichweite

US-Ölmarkt

Die jüngsten DOE-Zahlen fielen gemischt aus und widersprachen den im Vorfeld gemeldeten Zahlen des API. Laut DOE erfuhr die Rohölseite zwar einen leichten Lagerabbau, dafür wuchsen aber die Benzinbestände mit einem Plus von 5,3 Mio. Barrel kräftig an. Der Bestands-Trend der Vorwoche zeigt sich bestätigt, die US-Öllager steigen weiter an.

OPEC-Basket, Dollarkurs, Gasölpreis

OPEC-Basketpreis:  56,3 $/b  (Vortag 55,6 $/b)

Kurs US-Dollar:  1,229 $/1€;  0,813 €/1$  Chart

• Gasöl (Vorprodukt):  440 €/t  (Vortag 451 €/t)

Geopolitische Einflüsse

Die militärischen Krisen im Irak, Libyen und der Ukraine sowie die wirtschaftlichen Sanktionen gegen den Iran und Russland wirken sich derzeit kaum auf die Preisfindung am Ölweltmarkt aus.

Weltwirtschaft, Finanzmärkte

Trotz der zuletzt relativ guten US-Konjunkturdaten hat die FED gestern angekündigt, dass man die Normalisierung der Geldpolitik geduldig angehen werde. Trotzdem geriet der €uro am Devisenmarkt unter Druck und fiel gegen den US-Dollar auf ein 30-Monats-Tief zurück. Die Aussicht auf das anhaltend billige Geld beflügelt derzeit die Börsenwerte, so dass nun wieder mit einer Jahresschlussrally gerechnet werden kann. Auch für Rohöl - als wichtigster börsengehandelter Rohstoff?

Ihren Heizöl-Lieferpreis hier anfragen:

Sparen beim Heizölkauf

Das Preisniveau für Heizöl ist abhängig von...

Rohölpreis:

Diagramm der Preisentwicklung siehe Weltmarktpreise Rohöl.
Die Rohölpreise sind Börsenpreise und in starkem Maße spekulativ beeinflusst. Weiter wirken Nachfrage und konjunkturelle Aussichten auf die Notierungen, wie auch aktuelle politische Auseinandersetzungen in den Ölförderländern. Hier sind derzeit insbesondere die arabischen Ländern zu nennen.

Dollarkurs:

Der US-Dollar ist einzige Handelswährung für Öl auf dem Weltmarkt. So hat für den Ölmarkt im Euro-Raum der Dollarwechselkurs erheblichen realen Preiseinfluss.
Aktueller Kurs:  US-$ / €uro

Nachfragesituation / Lagerbestände:

- Weltmarkt:
  . Auf dem Ölweltmarkt sind die USA und China die Hauptabnehmer.
  . Stark anschwellende Nachfrage kommt aus Indien.

- Inland:
  Preisliche Wirkung auf hiesige Heizölpreise haben:
  . die durch das aktuelle Preisniveau sich ergebende Nachfragesituation.
  . der Bevorratungsstand in den Verbraucherntanks.
  . Zwischenlagerbestände und Füllgrad in den Großtanklagern.
  . Wettereinflüsse, z.B. milder oder harter Winter.

Wettbewerb:

Die örtlichen Mineralölhändler stehen untereinander im preislichen Wettbewerb um die Lieferaufträge. Die vom Heizölkunden beauftragte Liefermenge ist ein entscheidend wichtiger Preisfaktor. Insbesondere bei kleinen Bestellmengen schlagen die Lieferkosten anteilig hoch zu Buche. Sammelbestellungen lohnen sich! Stimmen Sie sich deshalb beim Heizöleinkauf mit Ihren Nachbarn für einen gemeinsamen Auftrag ab.

 
Copyright © 2014  -  TECSON-Digital  -  www.tecson.de