Ölmarkt: News + Meldungen

Preisbezug des Rohöl-Charts...

Das Preisniveau auf dem Rohölmarkt in Rotterdam bestimmt maßgeblich die Mineralölpreise für Deutschland und Mitteleuropa. Diese Spotmarkt-Preise stehen dabei in Relation zu den Crude Oil Future Notierungen an den Warenterminbörsen, mit den Leitbörsen in SINGAPUR, LONDON und NEW YORK. Der mit Abstand größte und umsatzstärkste Ölmarkt sind die USA. Zudem haben die USA die stärkste Ölindustrie, mit weltweit agierenden Ölfirmen. Die US Lagerzahlen und die dortige Ölmarkt News haben globalen Preiseinfluss.

Rohölpreise sind Börsenpreise und sind stündlichen Veränderungen unterlegen! Die Kursnotierungen werden stark durch spekulative Optionskäufe und durch Absicherungsgeschäfte (Hedging mit Future Kontrakten) bestimmt. Außerdem reagieren die Ölpreise äußerst spontan auf weltpolitische und wirtschaftsbezogene Meldungen, insbesondere wenn diese die OPEC-Länder oder die großen Ölverbrauchsländer, wie USA oder China betreffen.

Das Chart zeigt neben dem aktuellen Rohölpreis auch die zurückliegende Preisentwicklung auf dem Ölweltmarkt. Die Preiskurven geben den errechneten Mittelpreis für ein Sortenmix von Nordseeöl BRENT, der US Leitsorte WTI und dem Mittelpreis für Rohöl der Golfstaaten wieder.

Rechts im Chart kann eine Mittelpreislinie für einen bestimmten Zeitraum eingeblendet werden. Dabei ist dann der gelbe Bereich oben im Preischart der zur Bezugslinie teurere Preisbereich. Der untere blaue Preisbereich im Chart kennzeichnet ein unterdurchschnittliches Preisniveau.

Dienstag, 17. Januar

Ölbörsen ohne Richtung. Dollarkurs schwächer.
Saudis stellen Verlängerung des Drosselungs-Deals in Frage.

Situation am Ölmarkt, News

Saudi-Arabiens Ölminister Al-Falih hat neue Spekulationen über die mittelfristige Ölpolitik des Kartells ausgelöst. Laut Al-Falih seinen zwar alle wichtigen Player zu einer Fortführung des Drosselungsabkommen über das Halbjahr hinaus bereit, aber nach seiner Einschätzung werde dies wohl nicht notwendig sein, weil sich der Ölmarkt bis dahin ausbalanciert haben wird und die Ölnachfrage im zweiten Halbjahr wieder anzieht. Eine Verlängerung des Deals hält er für eher unwahrscheinlich. Wenn allerdings die Notwendigkeit dafür besteht, wird man den Deal fortführen. Diese Mitteilung löste am Montag Spekulationen aus und hielt die Rohölpreise unter Druck.

Auf Dienstag ist BRENT Rohöl um 0,3 Dollar auf 55,7 USD/Barrel leicht gestiegen. WTI konnte um 0,1 Dollar zulegen und wurde am frühen Vormittag bei 52,4 USD/Barrel gehandelt. Gasöl legte um 2 Dollar auf 489 USD/Tonne zu. Ein schwächerer Dollarkurs stellte dies für die europäischen Käufe allerdings glatt, wobei die Tonne Gasöl unverändert 459 EUR kostet.

OPEC-Basketpreis, Gasölpreis, Dollar-Kurs

• OPEC-Basket: 52,2 USD/B (Vortag 52,6)

• Gasöl: 459 €/t (Veränderung +-0 €) Gasöl-Chart

• Dollar/€uro: 1,065 $/€ (Vortag 1,061) Kurs-Chart

US-Ölmarkt

Die Analysten von Goldman Sachs erwarten, dass die tägliche Ölproduktion in den USA in diesem Jahr um 235.000 Barrel zunimmt. Mit dem höherem Ölpreisniveau wird man viele bereits gebohrte Förderlöcher in den kommenden Monaten in den Förderbetrieb nehmen. Die Förderleistung in den USA liegt derzeit bei 8,95 Mio. Barrel/T. Im Juni 2016 war sie im Tiefpunkt auf 8,50 Mio. B/T zurückgegangen und steigt seitdem wieder an.

Weltwirtschaft u. Finanzmärkte

Die EU Handelsbilanz Dezember wurde mit einem Überschuss von 25,9 Mrd. EUR festgestellt. Das war weit oberhalb der Erwartung und des Vormonatswerts.

An den Börsen schaut man auf die USA, wo Donald Trump am Freitag als 45. US-Präsident vereidigt wird.

China hat seine Rohölimporte im Dezember auf die Rekordmenge von 8,6 Mio. Barrel/Tag gesteigert. Ein Plus von 9,6% gegenüber dem Vorjahresmonat. Es ist davon auszugehen, dass die Importe in 2017 zunächst auf diesem Level weitergeführt werden, was die globale Ölnachfrage unterstützt.

Gasoelpreise

Gasöl ist ein börsengehandeltes Vorprodukt von Heizöl/Diesel und ist damit in hohem Maße bestimmend für die Preisentwicklung von Heizöl und Diesel. Der aktuelle Gasölpreis bildet die Berechnungsgrundlage für die jeweiligen Tagespreise der Heizölhändler und der Dieselanbieter.
Gasöl ist ein Mitteldestillat im Raffnierieprozess und es wird an den Rohstoffbörsen gehandelt. Die Leitbörsen sind die IPE (London) und die NYMEX (New York). Durch die Verfügbarkeit der stündlichen Gasöl-Notierungen ergibt sich ein wichtiger Preisindikator für die Mineralölbranche.

Gasöl Tagespreis und Preisentwicklung

Das obige Chart stellt den jährlichen Verlauf der Gasölnotierungen dar. An den Ölbörsen werden die Gasoil Future Kontrakte in Dollar notiert. Das Tecson-Chart für Gasöl ist per 'Tab' im Währungsbezug umschaltbar zwischen US-Dollar und €uro und bezieht sich auf den gehandelten Preis für 1 Tonne Gasöl des aktuellen Frontmonats. Der Tab 'Gasöl in EUR' ist die wichtigste preisvorgebende Notierung für die tagesaktuelle Preisentwicklung beim Heizöl in Deutschland bzw. der Eurozone. Die Heizölhändler orientieren sich bei ihrer täglichen Preisfindung stark am morgentlichen Gasölpreis.

 
 Weitere Ölpreis-Infoseiten:    HEIZÖL-Preisvergleich  |  Ölpreise 2000-2016  Ölmarkt Fakten+Analysen 

 
 Tecson-Produkte:    Öltankanzeiger  |  Öltankfernabfrage  |  OilView  |  Pegelsonden  |  Produktanfrage 

 
Copyright © 2016,2017  -  TECSON GmbH & Co KG  -  www.tecson.de
 

Bitte erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Website für die volle Funktionalität Cookies setzen darf. Danke für Ihr Vertrauen.